Bookmark me...

Flattr

 

Beliebtester Download

Mär.15
DynDNS Control Panel
100

Anmeldung



Spamdyke Control Panel

Alle Anfragen
2129
Angenommene Mails
329
Abgelehnte Mails
1800
Greylisting
58
andere Variante
1742
Spamrate 84,55 %
Version: 4.0.1 | Datum: 24.05.2017
Shit happens sometimes - oder die Geschichte eines eBay-Verkaufs!
Ich möchte hier die Geschichte eines Rechnerverkaufs erzählen welchen ich bei eBay mit dem Mitglied "master_from_cards" erlebte.

Durch klicken auf das Bild rechts, könnt Ihr die Auktionsdetails nachvollziehen.Und Euch ein Bild machen worum es eigentlich ging ! Ich muss zugeben, so etwas habe ich bisher noch nie erlebt. Und ob ich jetzt darüber lachen soll, oder mich ärgern - ich weiss es nicht ?! Ihr könnt Eure Meinung dazu ins Forum schreiben!.
Image  
Nachdem der Rechner von "master_from_cards" für 121 € ersteigert wurde ging es eigentlich wie immer von statten. Er bezahlte über PayPal, ich verpackte den Rechner und brauchte ihn zur Post. Ich hatte den Rechner vorher durchgecheckt, das Windows ME installiert und gut. Fairerweise muss ich sagen, dass ich vor versenden des PC tatsächlich eine Macke am Rechner feststellte.

Das interne Modem war kaputt. Also schrieb ich den Käufer an und teilte Ihm dieses mit. Als Alternative bot ich ihm an, ein externes Modem oder ein 3Dfx Karte. Er hätte aber auch hier vom Kauf zurücktreten können. Er bestätigte mir,dass er gerne die 3Dfx Karte hätte. Der Rechner war gebraucht, wies ein paar Gebrauchsspuren am Gehäuse auf, und war etwas staubig innen. Das stellte für mich kein Problem dar, ich hatte schon öfter über eBay Rechner ge- und verkauft und das war nie ein Thema. Aber diesesmal kam alles anders.

Lest selbst:
  

Die erste eMail nach Ankunft des Rechners erreichte mich:
Image
Komisch, ich hatte doch vorher alles überprüft? Das Windows ME hatte ich doch mit diesem CD-Rom installiert? Ist eine Recovery CD kein Orginal Windows ME, es wurde sogar mit diesem Rechner ausgeliefert? Ich hatte sogar noch meine Sicherheitskopie der Windows Recovery CD mitgegeben, das ist verboten? Ich war ratlos. Ich hätte den Rechner auch zurückgenommen, aber als er mir auch noch seine Versandkosten auf's Auge drücken wollte habe ich mich geweigert. Wenn der Rechner nicht dem entspricht was er erwartet hat und mich mit Falschaussagen (dies ist kaputt, das ist kaputt) blenden will, dann soll er auch die Versandkosten tragen.

Jetzt ging der Tanz erst richtig los, ich bekam eMails wo mir mitgeteilt wurde das wieder ein Bauteil nicht ging und nun offenbarte sich mir der eigentliche Plan des Käufers. Ich wollte lediglich eine Teilrückzahlung von 40 € für die "defekten Teile" erwirken oder anders gesagt, er wollte den Auktionspreis drücken!!
Image

Darauf lies ich mich aber nicht ein.Nach diversen hin und her mailen schlug ich ihm vor, das ganze telefonisch zu klären, denn so ein persönliches Gespräch hilft meistens mehr und kühlt die erhitzen Gemüter. Ich mailte Ihm also meine Telefonnummer mit der Bitte das er mich anruft, aber wenn er diese Kosten sparen will, dann rufe ich ihn an. Dazu bat ich ihn mir seine Telefonnummer zu mailen. Ich hatte es schon über die Auskunft versucht, aber leider war er nicht eingetragen. Er hatte zwischenzeitlich seine "Nachforderung" von 40€ auf 30€ korrigiert und sich über das fehlende Modem aufgeregt und über die "arme 3Dfx Beschleunigerkarte" mit der er gar nichts anfangen kann. Nun bekam ich folgende eMail zurück:
Image

Ich fühlte mich nun in meiner Vorahnung bestätigt, dass an dem PC nichts defekt war und dieser Herr nur den Preis drücken wollte. Er war nämlich gar nicht an einer Lösung des "Problems" interessiert sondern stellte immer nur seine Forderung das er Geld wiederhaben will. Er korrigierte seine Nachforderung erneut nach unten auf 20€. Als ich aber auch das ablehnte, bekam ich eine eMail dass er wohl als Daten auf der Festplatte wiederhergestellt (eMails oder irgendwas ähnliches) und das er damit sehr viel Spaß haben würde:
Image

Das er pers. Daten der Festplatte wiederhergestellt hatte, fand ich natürlich nicht gut und so schrieb ich ihm, dass falls er diese Daten in irgendeiner Form im Internet veröffentlichen würde ich mir rechtliche Schritte gegen ihn vorbehalten würde. Ich war mir aber auch recht sicher, dass auf der Platte nichts mehr wiederherzustellen war (ich hatte vor dem Neuinstallieren ein Low-Level-Format gemacht), schrieb ich ihm auch das ich nicht glaube das er irgendwass wieder hergestellt hat, weil ich (wie oben gesagt) ein Low-Level-Format gemacht habe und dann ist nichts mehr mit Data-Recovery. Die eMail die ich dann erhielt sorgte bei mir für einen mittelschweren Lachkrampf:
Image

Nun habe ich mir gesagt, ich warte ab und schaue mal was passiert, ich erhielt noch eine eMail in der er mir sagte, dass er in dem PC "rumgelötet" hat (Ich fragte mich wieso man in einem PC lötet) und beschloss nun auf keinen Fall einen Rechner in irgendeiner Form zurückzunehmen in dem der Herr bereits die Hälfte kaputt gebastelt hat und mit dem Lötkolben gewütet hat:

Er hat dann noch einen "Händler" befragt der ihm gesagt hat das eine "Recovery CD" kein Orginal ist usw. usw.

Er hat nun versucht über PayPal das Geld wiederzuholen, ich habe dann mit PayPal telefoniert und die Sachlage geschildet, mal sehen wie die entscheiden werden. Ich sehe es nicht ein, einen PC zurückzunehmen der vom Käufer kaputt gebastelt wurde. Desweiteren finde ich es schon sehr dreist nach dem eBay-Kauf den Preis mittels Unwahrheiten zu drücken.

Ich habe mir sogar mal die Mühe gemacht andere Handelspartner dieses Herren zu kontaktieren. Mir wurde teilweise bestätigt dass dieses Mitglied häufiger sehr unhöflich reagiert wenn irgendwas nicht nach "seiner Nase" läuft

Zusatz:
PayPal hat mittlerweile geantwortet und den Verkauf als rechtmäßig eingestuft. Das heißt ich bekomme mein Geld und der master_of_desaster muss den von ihm verpfuschten Rechner behalten. Es gibt doch noch Gerechtigkeit - ich bin begeistert.



 

Spenden? Spenden!

Ich entwickle die Plesk Addons in meiner Freizeit und freue mich über jede Überstützung!

Wer ist online

Wir haben 75 Gäste online