Bookmark me...

Flattr

 

Beliebtester Download

Mär.15
DynDNS Control Panel
93

Anmeldung



Spamdyke Control Panel

Alle Anfragen
1845
Angenommene Mails
168
Abgelehnte Mails
1677
Greylisting
32
andere Variante
1645
Spamrate 90,89 %
Version: 4.0.1 | Datum: 25.06.2017
News

Erweiterung des Plesk Plugins "Plesk Spamdyke Control Panel" (kurz SCP).
- Anzeige Spamstatistik des SCP
- Anzeige Übersicht eingehender Mails

Auf dem Server muss mind. das SCP 2.4 installiert sein, und die zu beauskunftende
Domain für den Remotezugriff freigeschaltet sein sowie eine gültigen Token haben.

Entweder im Android Market suchen, Stichwort "spamdyke" oder direkt bei AndroidPIT
herunterladen. Der Download hier im Downloadbereich verlinkt direkt auf AndroidPIT.

 


 
Weil es beim SCP2 so eine gute Resonanz hatte, habe ich den Remotezugriff ebenfalls in das GLM implementiert.
Dazu muss der Administrator den Remotezugriff unter "Administration" erlauben. Danach kann jede Domain für den Remotezugriff berechtigt werden. In der Domainübersicht, einfach die Dropdownbox "Remotezugriff" auf "aktiv" setzen. Sobald der Remotezugriff aktiviert wurde generiert das GLM einen Token den man für den Remotezugriff benötigt.

Für den Remotezugriff benötigt man einen validen Plesk-Account, sowie einen gültigen Token.

Warum einen Token? Ganz einfach, so kann man sicherstellen das nur Benutzer die diesen Token haben Zugriff auf die Daten bekommen. Ändert man den Token so ist der Zugriff nur noch für Benutzer möglich die den geänderten Token haben. Alle Token werden verschlüsselt gespeichert!

Ein Bespielscript für den Remote-Access kann hier runtergeladen werden. Das passende Joomla Modul gibt es dazu auch gleich im Downloadbereich


 

Nachdem das SCP2 nun einen Remotezugriff bietet habe ich ein Joomla (1.5) Modul geschrieben, das eine schnelle Integration der Remotedaten aus dem SCP2 bietet. Einfach das Modul installieren, die Daten eintragen und fertig. Das Modul läuft auch auf haggybear.de (unten links). Der Download ist wie immer im Downloadbereich zu finden.



 

Endlich bin ich dazu gekommen den Remote-Access des SCP2 zu bauen. Also, ab dieser Version ist der Remote Zugriff auf die SCP Daten möglich.
Dazu muss der Administrator den Remotezugriff unter "Administration->Div. Einstellungen" erlauben. Danach kann jede Domain für den Remotezugriff berechtigt werden. In der Domainübersicht, unter den Einstellungen einfach die Dropdownbox "Remotezugriff" (ganz rechts) auf "aktiv" setzen. Sobald der Remotezugriff aktiviert wurde generiert das SCP einen Token den man für den Remotezugriff benötigt.

Für den Remotezugriff benötigt man einen validen Plesk-Account, sowie einen gültigen Token.

Warum einen Token? Ganz einfach, so kann man sicherstellen das nur Benutzer die diesen Token haben Zugriff auf die Daten bekommen. Ändert man den Token so ist der Zugriff nur noch für Benutzer möglich die den geänderten Token haben. Alle Token werden verschlüsselt gespeichert!

Ein Bespielscript für den Remote-Access kann hier runtergeladen werden.



 
Ein kleines Update des FUM. Nun können auch wieder Benutzer angelegt werden, die einen "-" im Usernamen haben. Ausserdem ist eine Funktion hinzugekommen um gleich zu prüfen ob der angelegte User funktioniert und für das korrekte Verzeichnis berechtigt wurde.


 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 9 von 14

Spenden? Spenden!

Ich entwickle die Plesk Addons in meiner Freizeit und freue mich über jede Überstützung!

Wer ist online

Wir haben 71 Gäste online